Für Fachkräfte Ehrenamtliche oder  pflegende Angehörige

Sie arbeiten als Erzieher/in, praktizieren im sozialen und / oder im medizinischen Sektor oder kümmern sich um eine(n) Angehörige(n). Sie sind sich der Tatsache bewusst, dass Sie besser auf die Bedürfnisse Ihrer Schutzbefohlenen eingehen können, wenn Sie sich Zeit für sich nehmen und Ihre Arbeit reflektieren.

 

Die Praxisanalyse in einer kleinen Gruppe oder im Einzelgespräch ist eine Zeit für Sie selbst. Sie schafft einen anderen Blickwinkel auf das, was sich abspielt im Verhältnis zwischen Helfendem und Geholfenem und / oder in Ihrer täglichen Praxis.

46D28F5F-3C27-46CD-9B01-4A775912F69F.heic
IMG_0521.jpeg


Beratung für Menschen in der Pflege von Familienangehörigen

Sie sind als Angehörige(r) in der häuslichen Pflege tätig (Behinderung, Palliativpflege, Sterbebegleitung):

  • Sie wissen, wie wichtig das eigene Wohlbefinden ist, seine eigenen Bedürfnisse zu beachten, um sich besser um ein Familienmitglied kümmern zu können.

  • ​oder  wollen Sie das Verhalten Ihres erwachsenen behinderten Kindes besser verstehen?

    • z.B. Sie wollen die Diskrepanz zwischen kognitiver und emotionaler Entwicklung besser verstehen 

    • Sie würden gerne die Bedürfnisse und Fähigkeiten Ihres Kindes in den Phasen seiner emotionalen Entwicklung verstehen (anhand der Arbeiten von Anton Došen)?

  • Sie begleiten oder pflegen einen Menschen in der Palliativpflege oder in seinem letzten Lebensabschnitt und suchen Unterstützung.


Analyse Ihrer beruflichen Praxis

  • Sie sind im medizinisch-sozialen Bereich tätig und würden sich gerne über Ihre berufliche Praxis oder über konkrete Situationen mit jemandem austauschen, alleine oder mit anderen Kollegen? 

  • Sie arbeiten mit pflegebedürftigen Menschen (Kindern, geistig Behinderten, Menschen in der  Palliativbetreuung oder Sterbenden, Menschen mit psychischen Störungen, …)? Sie würden gerne ihre Autonomie fördern unter Berücksichtigung ihrer Fähigkeiten?

DSC02215_2_edited.jpg